direkt zum Inhalt springen
Abdeckung

Termine

 

08.11.2021, 09:00-19.11.2021, 18:00

Weiterbildungskurs: Fachkraft für Molekularbiologie (TÜV)

Das 11-tägige Intensiv-Seminar vermittelt Grundlagenwissen zu den wichtigsten Labormethoden der modernen Molekularbiologie und vermittelt Einblicke in die klinische Forschung. Nutzen Sie auch die Gelegenheit um von den Tipps und Tricks der Wissenschaftler*innen aus der Forschungspraxis zu profitieren.

Nach Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung vom Gläsernen Labor. Die Prüfung für den Erwerb des TÜV Zertifikats besteht aus einem schriftlichen (single choice) Test und einem mündlichen Teil.

Für den Kurs kann nach § 11 des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes (BiUrlG) Bildungsurlaub geltend gemacht werden. 

 

Inhalte Intensivkurs:

Molekularbiologische Methoden: Grundlagen, Sequenzierung, Isolierung, Reinigung, Trennung und Visualisierung von Nukleinsäuren, Klonieren von rekombinanter DNA, PCR, CRISPR/Cas9 Genome Engineering
- Proteinanalytische Methoden: Grundlagen, Immunologische und immunchemische Methoden, Methoden der Proteinanalyse (Massenspektrometriebasierte Proteomik, Grundlagen der proteomischen Datenanalyse u.a.)
- Biologische Datenbanken: Grundlagen, praktische Übungen im Internet, DNA Sequenzvergleiche
- Epigenetik und Genomics: Genregulation mittels Epigenetik, DNA- und Proteinchips
- Zellbiologische Techniken: Einführung in die Zellkultur, Stammzellen
- Klinische Forschung: Molekulare Ursachen von Krankheiten, Molekulare Ursachen von Tumorerkrankungen, Individualisierte Medizin, Pharmakogenetik

Dauer:
Der Intensivkurs umfasst 88 Unterrichtsstunden und findet als Blockkurs vom 08.11.2021 bis zum 19.11.2021 statt, außer Sonntag, 14.11.2021, täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr inkl. Pausen. Bitte entnehmen Sie den genauen Kursplan der PDF Datei beim Termin.

Gruppenstärke:
Maximal 12 Teilnehmer*innen. Der Kurs wird erst ab Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von 5 durchgeführt.

Zielgruppe:
Technische Angestellte und Laboranten*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie Mitarbeiter*innen aus biologisch-biowissenschaftlichen Einrichtungen mit Labor-Erfahrungen.

Kursgebühr:
1.722,00 € je Teilnehmer/in inkl. 19% MwSt. Prüfungsgebühr: 348,00 € je Teilnehmer/in inkl. MwSt.
Für Selbstzahlende wird ein Rabatt von 10% auf die Kursgebühr gewährt.

Nach § 11 des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes (BiUrlG) kann für den Kurs Bildungsurlaub geltend gemacht werden.
Bitte beachten Sie weitere Informationen unter: https://www.glaesernes-labor-akademie.de/de/service

 Geplanter Prüfungstermin für die TÜV Prüfung: Voraussichtlich Freitag, 03.12.2021

Weitere Informationen:
Uwe Lohmeier per E-Mail: u.lohmeier@campusberlinbuch.de 

PDF: Kursplan-Molbio

Gläsernes Labor Akademie

09.11.2021, 16:00-09.11.2021, 18:00

VORLESUNGSREIHE "NEUE WEGE IN DER BIOMEDIZIN": SARS-Cov-2-Forschung

Vorlesungsreihe: Neue Wege in der Biomedizin: Aktuelle Forschungsthemen vom Campus Berlin-Buch (Eröffnungsveranstaltung)

SARS-Cov-2-Forschung: Zellveränderungen bei Infektion und daraus entstehende unterschiedliche Krankheitsverläufe
Dr. Emanuel Wyler, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)/BIMSB

Das Virus SARS-Cov-2 beschäftigt derzeit die ganze Welt und beeinflusst unseren Alltag. Auch in Berlin läuft die Forschung auf Hochtouren. Der MDC-Wissenschaftler Dr. Emanuel Wyler untersucht die Veränderungen in verschiedenen Zellen und Organoiden bei einer Infektion. Hierbei wird die Frage geklärt: Welche Veränderungen finden in infizierten Zellen statt und wie entstehen daraus schwere oder milde Krankheitsverläufe? Die Veränderungen in einer infizierten Zelle können von Zelltyp zu Zelltyp unterschiedlich sein. Die untersuchten Modelle sind bspw. Lungenstücke, verschiedene Organoide und unterschiedliche Zelllinien. 

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: E-Mail: info@planetarium.berlin

Für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte

 

Veranstaltungsort:

Ort: Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

https://www.glaesernes-labor.de/de/event

06.12.2021, 09:00-06.12.2021, 17:00

Good Clinical Clinical Practice (GCP)

Basic Training (English)
Good Clinical Practice (GCP) is the ethical and scientific basis for the planning, preparation, conduct and reporting of clinical trials. GCP defines the principles for any clinical trial conducted with medicinal products. GCP has been introduced by ICH (International Council on Harmonization) in 1997 and has just recently been revised.
The seminar will include presentations with many practical examples as well as workshops on the most important topics of GCP. The trainer will focus on the responsibilities of the study sponsor (e.g. pharmaceutical or biotech company) but will also cover those elements that are of importance for the investigational team at the study site, i.e. at the hospital or private practice.

Topics 
History and development of GCP; differentiation between clinical trial and non-interventional study; responsibilities of study sponsors including risk-based approach, quality management (quality assurance and quality control); responsibilities of the investigator in practical terms; submission to ethics committees and competent authorities; preparation, conduct, and reporting of a clinical trial with medicinal products.

Duration 
The qualification will comprise a total of 7,5 lessons which will be held from 9:00 a.m. to 05:00 p.m.

Size
The course will be held with a minimum of 6 and a maximum of 16 attendees. Due to organizational reasons, early registration is recommended.

Target Audience
The course is directed

  • to staff from pharmaceutical or biotech companies starting or planning to start clinical development programs having no or little experience with the current GCP requirements,
  • to natural scientists, PhD students and Postdocs of natural scientific and medical degree programs who are interested in getting an overview on GCP.

Learning Goals
After course completion, attendees will have developed a basic understanding of GCP requirements for the planning, preparation, and conduct of clinical trials with medicinal products. Thus, based on their individual background, attendees should also be able to identify potential occupational fields in the industry dealing with GCP topics.
Successful participation will be certified by the Gläsernes Labor Akademie (GLA).

Course fees
406,00 € per participant incl. VAT. 

Private registrees will get a fee reduction of about 10%.
According to local law (§ 11 Berliner Bildungsurlaubsgesetzes BiUrlG) the course can be classed as educational leave. 

Further information
Dr. Uwe Lohmeier per E-Mail: u.lohmeier@campusberlinbuch.de

Picture credits: ©motorolka/Shotshop.com

Version 16 December 2020
Subject to modifications

Veranstaltungsort:

Gläsernes Labor, Haus A13

Gläsernes Labor Akademie