direkt zum Inhalt springen
Abdeckung

BerlinBioCube

 

Wir bauen die Zukunft

Auf dem Campus Berlin-Buch entsteht ein neues Gründerzentrum für Biotech- und Medtech-Start-ups, die vielversprechende Ansätze für Therapien und Diagnostik in die Anwendung bringen wollen. Der BerlinBioCube eröffnet 2023. Mit dem zukunftsweisenden Projekt können bis zu 400 neue Arbeitsplätze auf dem biomedizinischen Campus entstehen – einem der führenden Wissenschafts- und Technologiestandorte in Deutschland.

Außenperspektive
Foyer 4. Obergeschoss

Neue Flächen für junge Unternehmen

Der BerlinBioCube wird auf fünf Geschossen insgesamt 8.000 Quadratmeter Platz für moderne Labore, Büros, Gemeinschaftsflächen für tägliche Begegnung und Austausch sowie Konferenzräume bieten. Baubeginn war im August 2020. Das Richtfest fand im Oktober 2021 statt. Das neue Gründerzentrum komplettiert den BiotechPark. Für den weiteren Ausbau sind Flächen in Campusnähe vorgesehen, die im Rahmenplan für Buch Süd festgelegt wurden.

Baufortschritt am BerlinBioCube

Architektur

Der kompakte Baukörper von doranth post architekten nutzt die Baufläche im BiotechPark optimal. Durch die Gliederung der Fassade und textile Elemente erhält das Gebäude eine größere Leichtigkeit. Das Gründerzentrum erfüllt Ansprüche, die auch an moderne Forschungsbauten gestellt werden. Dazu gehören eine hohe Aufenthaltsqualität, Labore mit Tageslicht und gemeinsame Flächen für die Kommunikation.

Verfolgen Sie den Bau des BerlinBioCube live!

Grundriss 4. Obergeschoss

BiotechPark Berlin-Buch

Der BerlinBioCube entsteht auf dem Campus Berlin-Buch im BiotechPark Berlin‐Buch. Dieser gehört mit 67 Unternehmen, 800 Beschäftigten und rund 31.000 Quadratmetern Büro‐ und Laborfläche zu den führenden Technologieparks in Deutschland. Ausgründungen im Bereich der Life Sciences finden hier ideale Bedingungen, vom Technologietransfer bis hin zu branchenspezifischen Labor‐ und Büroflächen. Die Life Science Community vor Ort ermöglicht einen direkten Austausch und gemeinsame Projekte. Der BiotechPark trägt maßgeblich zur dynamischen Entwicklung der Biotechnologie‐Region Berlin‐ Brandenburg bei und stärkt in besonderem Maße die industrielle Gesundheitswirtschaft.

 

Richtkrone über dem Gebäude

Förderer

Der Neubau des BerlinBioCube ist mit einer Investition von 55 Millionen Euro verbunden und wird durch Fördermittel aus der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) ermöglicht.