we pave the way for biotechs

News

Dialogkonferenz zur Genom-Editierung im Bundesministerium für Bildung und Forschung

19.11.2019 / Mit der Genom Editierung sind viele Hoffnungen und auch drängende Fragen verbunden. Das trifft insbesondere für die Genschere CRISPR zu, die gezielte molekularbiologische Eingriffe in unser Erbgut ermöglicht. Wann darf ein solcher Eingriff das erst Mal an Menschen getestet werden? Wie wirken sich solche Veränderungen im Erbgut auf unsere Nachkommen aus? Und wie lässt sich die Anwendung grundsätzlich mit unseren bestehenden Gesetzen regulieren?

dnamodell

Foto: Katharina Bohm

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, diese Fragen mit Forschenden zu diskutieren: Am 19. November 2019 findet in Berlin die Dialogkonferenz „Genom-Editierung – (fast) natürlich? Die Genschere im gesellschaftlichen Diskurs“ statt.

Mehr zum Programm finden Sie unter:
Dialogkonferenz: Die Genschere im gesellschaftlichen Diskurs

Das Gläserne Labor begleitet die Veranstaltung im Rahmenprogramm mit einer interaktiven Aktion.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/dialogkonferenz-zur-genom-editierung-9790.php

zurück zur Liste

MDC
FMP
Charite
Campus Berlin-Buch
Berlin Buch