we pave the way for biotechs

News

AJ Innuscreen: Zukunftsthema Liquid Biopsy

19.07.2016 / AJ Innuscreen GmbH ist auf Nukleinsäure-Isolierung und -reinigung spezialisiert und entwickelt innovative Technologien der molekularen Diagnostik.

aj_20160719

Eine gute Geschäftsidee, starkes Know how und exzellente Partner – mit dieser Konstellation ist die AJ Innuscreen GmbH auf dem Campus Berlin-Buch erfolgreich gewachsen. Erst kürzlich feierte das Biotech-Unternehmen sein zehnjähriges Bestehen.

AJ Innuscreen wurde 2005 als Tochterunternehmen der Analytik Jena AG gegründet und wird seitdem von den Geschäftsführern Dr. Timo Hillebrand (Foto) und Klaus Berka (Vorstand der Analytik Jena) geleitet. Der damalige Geschäftsansatz, eine eigene Nukleinsäure-Reinigungschemie und dazu passende Extraktionsautomaten zu entwickeln, ist bis heute Schwerpunkt. In Buch wurden die Produktion der chemischen Komponenten sowie Forschung und Entwicklung angesiedelt. Den Vertrieb und die Geräteherstellung übernahm Analytik Jena. Heute beschäftigt die AJ Innuscreen GmbH 17 Mitarbeiter und bezeugt mit 36 angemeldeten Erfindungen bzw. Patenten ihre Innovationsstärke.

Der Konzern Analytik Jena und seine Tochterunternehmen gehören seit dem 1. April vollständig dem Schweizer Mess- und Automatisierungstechnik-Spezialisten Endress+Hauser. Das Familienunternehmen hatte 2013 die Kontrolle über die börsennotierte Analytik Jena AG erlangt. „Für uns ist die Zugehörigkeit zur Endress+Hauser Gruppe eine starke Motivation“, erklärt Dr. Timo Hillebrand, Geschäftsführer von AJ Innuscreen. „Firmenphilosophie ist es, durch Innovationen zu wachsen. Dies werden wir in den nächsten Jahren am Standort Buch weiter kontinuierlich umsetzen.“

Werkzeuge für die Diagnostik

„Unser wichtigster Schwerpunkt ist nach wie vor die Nukleinsäure-Isolierung und -reinigung, wobei wir die Biomoleküle nicht nur isolieren, sondern aufkonzentrieren und anreichern. Wir setzen dabei unter anderem auf einen neuen Trend in der Tumordiagnostik, die Liquid Biopsy“, so Dr. Hillebrand. Mit Hilfe der Liquid Biopsy lassen sich dank moderner Analyseverfahren u.a. im Blut zirkulierende Abschnitte des mutierten Erbmaterials von Krebszellen nachweisen. Diese DNA-Fragmente erlauben es, das Genom des Tumors zu analysieren. Da immer mehr Medikamente den Tumor anhand seines genetischen Profils angreifen, wird Liquid Biopsy eine wichtige Rolle dabei spielen, gezielte Behandlungsmöglichkeiten zu finden. Ebenso gestattet Liquid Biopsy, den Therapieverlauf zu überwachen, indem genetische Veränderungen von Tumorzellen erkannt werden können, welche therapierelevant sind.

„Da sich im Blutplasma sehr wenig zirkulierende zellfreie DNA befindet, sind herkömmliche Extraktionsmethoden sehr aufwendig“, erklärt der Geschäftsführer. „Wir haben ein Verfahren zur Anreicherung von zirkulierender zellfreier DNA entwickelt, mit dem wir – anders als andere – große Probenvolumina methodisch sehr effizient und einfach bearbeiten können, um genügend Nukleinsäuren für die diagnostische Analyse zu erhalten.“

Liquid Biopsy ist auch ein großer Fortschritt bei der neuen nichtinvasiven Pränataldiagnostik. In diesem Feld ist AJ Innuscreen ebenfalls innovativ: „Unsere Technologie gestattet es, eine größenfraktionierte Extraktion zellfreier DNA durchzuführen. Dadurch können wir die etwas kleinere, zellfreie DNA des Fötus im Blut der Mutter von der maternalen DNA trennen und somit die fötale DNA anreichern“, so Hillebrand.

Ein weiterer Geschäftsbereich sind Detektionstechnologien, etwa um bestimmte Erreger nachzuweisen. Dafür hat das Unternehmen ein Verfahren patentiert, welches einfach und schnell den Nachweis spezifischer DNA und RNA auf einem Lateral-Flow Teststreifen ermöglicht. Die Teststreifen werden ebenfalls bei der AJ Innuscreen GmbH produziert. In Kooperation mit dem Campus-Unternehmen BioTeZ arbeitet AJ Innuscreen an einem weiteren Lateral-Flow Streifen-Test. Zudem forschen die Biotechnologen von AJ Innuscreen gemeinsam mit Partnern an völlig neuen Nachweissystemen für Nukleinsäuren und Proteine, die auf photonischen Technologien beruhen.

Umfassende Dienstleistung

„Wir wollen keine eigenen Biomarker entwickeln, sondern die erforderlichen Technologien für deren Nachweis liefern“, der Geschäftsführer. „Unser Ziel ist es, Komplettanbieter im Bereich der molekularen Diagnostik zu sein. Dazu gehören die Nukleinsäure-Reinigung als Probenvorbereitung, molekulargenetische Verfahren zur Vervielfältigung von Nukleinsäuren und die finale Detektion spezifischer Targets. Wir haben die Chemie und die Geräte, um die entsprechenden Prozesse ablaufen zu lassen.“

Viele Herstellungsprozesse von AJ Innuscreen sind bereits automatisiert, doch künftig will Dr. Hillebrand die Automation noch deutlich ausbauen. „Die Aussichten, dass wir hier auf dem Campus Buch wachsen und die Produktionskapazitäten steigern, sind sehr gut“, so Hillebrand. Dank der Vertriebsstruktur und Expertise des Konzerns wächst die Life Science Sparte kontinuierlich. „Wir sind nicht nur in Deutschland und Europa präsent, sondern beispielsweise auch in China, Japan und den arabischen Ländern“, so Dr. Hillebrand. „Im letzten Jahr sind wir wieder zweistellig gewachsen – das ist ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis.“
 

WEITERFÜHRENDE INFORMATION

SmartExtraction - weltweit neue Methode der Nukleinsäureextraktion

Die neueste Entwicklung "SmartExtraction" des Tochterunternehmens von Analytik Jena, AJ Innuscreen GmbH, wurde als Weltneuheit auf der internationalen Leitmesse analytica 2016 in München bekannt gegeben. SmartExtraction setzt neue Maßstäbe: Mehr als 35 Jahre nach der ersten Beschreibung zur silikabasierten DNA- und RNA-Isolierung wird der Bereich der Nukleinsäureextraktion neu definiert. SmartExtraction ist einfacher und schneller als andere Technologien zur Isolierung und Aufreinigung von DNA, ist anderen DNA-Extraktionsverfahren im Hinblick auf Ausbeute und Qualität überlegen und in Bezug auf die automatisierte Nukleinsäurextraktion Automaten-unabhängig. Lesen Sie hier mehr dazu.

Text und Foto: Christine Minkewitz

zurück zur Liste

MDC
FMP
Charite
Campus Berlin-Buch
Berlin Buch