we pave the way for biotechs

News

W2-Professur für Alexander Löwer vom MDC an der TU Darmstadt

02.06.2015 / Der Biologe Dr. Alexander Löwer vom Berlin Institute for Medical Systems Biology (BIMSB) des MDC Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft ist jetzt auf eine W2-Professur für „Systembiologie der Stressantwort“ an die Technische Universität (TU) Darmstadt berufen worden. Prof. Löwer erforscht, wie das Wachstum und die Spezialisierung von Zellen durch interne und externe Signale reguliert wird und welche Bedeutung dies im Körper für Krankheit und Gesundheit hat.

Loewer_web

Von Berlin nach Darmstadt (Photo: David Ausserhofer/Copyright: MDC)

Alexander Löwer studierte von 1996 - 2001 Biologie an der Universität Heidelberg, wo er 2005 mit einer Arbeit promovierte, die er bei Prof. Renato Paro am Zentrum für Molekularbiologie Heidelberg (ZMBH) der Universität angefertigt hatte. Anschließend ging er als Research Fellow an die Harvard Medical School in Boston, USA, wo er das Tumorsuppressorgen p53, den „Wächter“ des Genoms, erforschte. Dieses Gen wird durch zellulären Stress angeschaltet und reguliert sowohl den Zellzyklus, als auch die Reparatur von Schäden und den Selbstmord (Apoptose) defekter Zellen zum Schutz des Organismus. Im Mai 2011 war er als Forschungsgruppenleiter an das BIMSB des MDC gekommen, von wo er jetzt an die TU Darmstadt wechselt.

Quelle: MDC

zurück zur Liste

MDC
FMP
Charite
Campus Berlin-Buch
Berlin Buch