we pave the way for biotechs

Termine

25.10.2018, 11:30 bis 25.10.2018, 14:00

Food Truck on Campus – Japanese

Am Donnerstag, 25. Oktober, wird kitchen mine (https://www.facebook.com/kitchenmine/ ) auf dem Campus sein.

Auf der Speisekarte
Bento: japanische Lunchbox, Vegi  7 Euro
Käse & Spinat  Kroketten nach japanischer Art (KOROKKE), japanisches gerolltes Omelette, Gekochter Hokkaido Kürbis auf japanische Art, japanischer Kartoffelsalat, Reis.

Bento: japanische Lunchbox, Huhn   7.5 Euro
Japanisches Hähnchen-Schnitzel (Chicken KATSU) , japanisches gerolltes Omelette, Gekochter Hokkaido Kürbis auf japanische Art, japanischer Kartoffelsalat, Reis.

Matcha Donut : japanische Bällchen  1stk / 1 Euro

Das Angebot gibt es dann auf der Wiese am Blauen Bären von 11.30 bis 14.00 Uhr (oder bis ausverkauft).

 

Upcoming attractions:
Wednesday, October 31 – Fish Grill

Thursday, November 1 – El Mexicano Tacos: authentic MEX street food (https://de-de.facebook.com/ElMexicanoTacosBerlin/)

Tuesday, November 6 – Burger & Hot Dogs (http://thebestburger.net/)

Wednesday, November 14– Fish Grill

Thursday, November 15 – El Mexicano Tacos: authentic MEX street food (https://de-de.facebook.com/ElMexicanoTacosBerlin/)

Tuesday, November 20 – Hähnchengrill (Grilled Chicken) (https://www.grill-niemegk.de/ )

Wednesday & Thursday, November 21 & 22 – Gutes Drauf (vegetarian) (https://www.gutesdrauf.de/)

Wednesday, November 28 – Fish Grill

Thursday – Friday, November 29 – December 14 – Brotwüstenexpeditionsfahrzeug (http://domberger-brot-werk.com/read-me/)

01.11.2018, 17:00 bis 01.11.2018, 20:00

Vom Verstehen zum Verändern: Die Zukunft der Genomforschung

CRISPR inspiriert Forschung und Kunst – auf unterschiedliche Art. Auf der Berlin Science Week präsentiert das MDC das Ergebnis einer Artist Residency zu dem Thema und fragt: Wissen wir schon genug über das Genom, um solche Werkzeuge beim Menschen einzusetzen?

Basenpaar für Basenpaar verändern Werkzeuge wie die Gen-Schere CRISPR die Welt um uns herum. Die Künstlerin Emilia Tikka interessiert, wie die Technologie eine Gesellschaft in der Zukunft prägen könnte. Als Artist in Residence in den Laboren des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) und am STATE Studio entwickelte sie die Idee für ein Kunstwerk, das drei Fragen verbindet:

  1. Warum altern Zellen und wie kann man den Prozess stoppen oder umkehren? (Wissenschaft)
  2. Warum wollen Menschen ewig leben? (Philosophie) und
  3. Wie würde eine Gesellschaft aussehen, in der Menschen ihre Lebenszeit verlängern können? (spekulatives Szenario).

Am 1. November präsentiert sie das Ergebnis „AEON - Trajectories of Longevity and CRISPR“ in der neuen Galerie für Wissenschaft und Kunst STATE Studio in Berlin.

Tikka möchte mit ihrer Kunst Diskussionen anregen. Angesehene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des MDC werden den Faden aufgreifen und noch mehr Denkanstöße geben: In drei Impulsvorträgen sprechen Dr. Roland Schwarz (MDC-Gruppenleiter „Evolutionary and Cancer Genomics“), Dr. Sascha Sauer (Leiter der MDC Scientific Genomics Platforms) und Professor Simone Spuler (Hochschulambulanz für Muskelkrankheitem, Experimental and Clinical Research Center am MDC) über ihre eigene Suche nach Mustern im menschlichen Genom, die Gesundheit und Krankheit beeinflussen sowie über ihre Pläne zur Editierung einzelner Gene, um Patienten zu helfen.  

Gemeinsam mit dem Bioethiker Professor Jens Reich (MDC) diskutieren sie darüber, wie weit der Weg vom Verständnis des Erbguts bis zu gezielten Veränderungen noch ist – und was die Zukunft bringen könnte. Die Podiumsdiskussion moderiert Dr. Luiza Bengtsson. 

Finanziert wurde der Künstleraufenthalt wurde durch das EU ORION Open Science Projekt. Das Ziel ist, gemeinsam mit der Gesellschaft über Risiken und Chancen disruptiver Technologien zu diskutieren. 

Zeit und Ort 

1. November 2018, 17 - 20 Uhr. 
Berlin Science Week Meeting Hub @ STATE Studio, Hauptstraße 3 (U-Bahnhof Kleistpark), 10827 Berlin 

Für das Mini-Symposium (engl.) mit Meet & Greet, Vorträgen, Podiumsdiskussion und Empfang können Sie sich per E-Mail anmelden: stephanie.sturm@mdc-berlin.de.

Weiterführende Informationen

Details zur Veranstaltung

05.11.2018, 09:00 bis 16.11.2018, 17:30

Gläsernes Labor Akademie: Fachkraft für Molekularbiologie (TÜV)

Der 11-tägige Intensivkurs vermittelt Grundlagenwissen zu den wichtigsten molekularbiologischen Labormethoden und vermittelt Einblicke in die klinische Forschung. Nutzen Sie auch die Gelegenheit von den Tipps und Tricks der Wissenschaftler aus der Forschungspraxis zu profitieren.

Nach Abschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung vom Gläsernen Labor. Die Prüfung für den Erwerb des TÜV Zertifikats besteht aus einem schriftlichen (multiple choice) Test und einem mündlichen Teil.

Für den Kurs kann nach § 11 des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes (BiUrlG) Bildungsurlaub geltend gemacht werden. 

Inhalte Intensivkurs:
- Molekularbiologische Methoden: allg. Labormethoden (Nukleotidisolation, Gelelektrophorese); PCR (RT PCR, multiplex PCR, q PCR (quantitative PCR), real time PCR); Sequenzierung (Sanger Sequenzierung, NGS Next generation sequencing); DNA- und Protein-Chips; Epigenetik; CRISPR/Cas

- Proteinanalytische Methoden: Chromatographie und Elektrophorese (SDS PAGE); Quantifizierung von Proteinen; Immunologische Methoden (ELISA, Western Blot, Immunfluoreszenz, FACS, MACS, ChiP, ChiPseq)

- Zellbiologische Methoden: Steriltechnik, Materialien und Medien, FACS (Durchflusscytometrie)

- Molekularbiologische Datenbanken (NCBI, PubMed, OMIM, EMBL), Sequenzformate (GenBank, FASTA), Alignments (Clustal W)

- Forschungsschwerpunkte: molekulare Ursachen von Krankheiten, vom Krankenbett zum Labortisch, Tumorerkrankungen; individualisierte Medizin

Dauer:
Der Intensivkurs umfasst 88 Unterrichtsstunden und findet als Blockkurs statt, täglich von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr inkl. Pausen.

Gruppenstärke:
Maximal 14 Teilnehmer. Der Kurs wird erst ab Erreichen der Mindestteilnehmerzahl durchgeführt.

Zielgruppe:
Technische Angestellte und Laboranten/innen mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie Mitarbeiter/innen aus biologisch-biowissenschaftlichen Einrichtungen mit Labor-Erfahrungen.

Kursgebühr:
1.606,50 € je Teilnehmer/in inkl. MwSt. Prüfungsgebühr: 357,00 € je Teilnehmer/in inkl. MwSt.

 Für Selbstzahler wird ein Rabatt von 10 % auf die Kursgebühr gewährt.

Geplante Prüfungstermine für die TÜV Prüfung:
Do, 29.11.2018 und Fr, 30.11.2018

Weitere Informationen:
Uwe Lohmeier per E-Mail: u.lohmeier@campusberlinbuch.de

Gläsernes Labor Akademie

06.11.2018, 16:00 bis 06.11.2018, 18:00

Mehr als nur Nerven: Das Gehirn und seine Immunzellen

Vorlesungsreihe: Neue Wege in der Biomedizin: Aktuelle Forschungsthemen vom Campus Berlin-Buch

Mehr als nur Nerven: Das Gehirn und seine Immunzellen               
Dozent: Dr. rer.nat. Susanne Wolf, Charité - Universitätsmedizin Berlin

Für Lehrkäfte, Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte

Ort: Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: E-Mail: info@planetarium.berlin

Der Besuch der Vorlesung kann als Lehrerfortbildung angerechnet werden. Sie erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

Gläsernes Labor

08.11.2018, 13:15 bis 08.11.2018, 16:45

Lehrerfortbildung zum Thema Stammzellen

Das Gläserne Labor bietet in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Bildung und Wissenschaft, Berlin und dem German Stem Cell Network (GSCN) des Max Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) eine Lehrerfortbildung zum Thema Stammzellen an.

Die Themen:

Stammzellen – Regulation der Zelldifferenzierung von unterschiedlichen Stammzelltypen zu Körperzellen – Organoide
Einteilung und Benennung der Stammzellen nach ihrer Potentialität bzw. nach der Art ihrer Gewinnung; Stammzellen (ES-Zellen aus Blastozyste, iPS durch Reprogrammierungsverfahren sowie adulte Stammzellen) als Quelle verschiedener Therapieansätze; Ethische und rechtliche Grundlagen der Stammzellenforschung
Prof. Dr. Günter Lange

Stammzellen verstehen – Erläuterung der Unterrichtsmaterialien für Biologie „Stammzellen verstehen, die Konferenz für die Schule“
Hinweise zum Einsatz des Unterrichtsmaterials
StD‘ n Helga Fenz, Gläsernes Labor

Einblick in die aktuelle Stammzellforschung verschiedener Labore
Einführung der Lehrkräfte in die Forschungsarbeit der zur Exkursion ausgewählten Labore des MDC (für max. sechs Personen je Labor)
Dr. Daniel Besser, GSCN; Dr. Luiza Bengtsson; Max-Delbrück-Centrum (MDC)

Termin:
8. November 2018, 13:15 bis 16.45 Uhr

Ort:
Gläsernes Labor, Campus Berlin-Buch, Robert-Rössle-Straße 10, 13125 Berlin

Teilnehmerzahl:
Maximal 18 Personen

Anmeldung bis zum 15. Oktober 2018 per E-Mail an Helga Fenz unter h.fenz@campusberlinbuch.de

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden Arbeitsmaterialien und Informationsblätter zur angegebenen Thematik kostenlos zur Verfügung gestellt.

Gläsernes Labor

08.11.2018, 15:00 bis 08.11.2018, 21:00

Zukunftsorte @ Berlin Sience Week: "Zukunft 4.0: Arbeit – Produkte – Standorte"

Vortrag – Workshops – Podiumsdiskussion – Science-Slam – Get-together

Fit For The Future: Wie werden wir morgen leben und arbeiten?
Am 8. November 2018 präsentieren sich die Berliner Zukunftsorte im Rahmen der Berlin Science Week an der TU Berlin.

Was heißt Zukunft 4.0? Wie leben und arbeiten wir demnächst? Wie sieht unser Alltag künftig aus, wodurch wird er maßgeblich beeinflusst? Wir laden Sie ein, sich an einem Austausch zum Thema Arbeit, Produkte und Orte 4.0 zu beteiligen.  Wir untersuchen mit Ihnen die Lücke zwischen den Erwartungen junger Talente und dem Istzustand im Jahr 2018. Was ist Utopie, was wird Realität?

Definieren Sie mit uns gemeinsam  den perfekten Arbeitgeber,  das richtige Arbeitsumfeld. Lernen Sie Unternehmen kennen, die heute schon die Zukunft von morgen entwickeln. Entdecken Sie Orte, wo Wissenstransfer erlebbar wird. Und last but not least, erleben Sie Wissenschaft verständlich und kurzweilig aufbereitet bei unserem Science Slam.

Tauchen Sie ein in die Welt der Zukunftsorte, werden Sie neugierig auf Innovationen „made in Berlin“.

Datum:
8. November 2018

Zeit:
15 - 21 Uhr

Ort:
TU Berlin – Lichthof
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin


P R O G R A M M

15:00–16:00 Uhr | BEGRÜSSUNG
Eröffnung
Dr. Julia Neuhaus, Leiterin der Geschäftsstelle Zukunftsorte
Grußwort

Reinhard Naumann, Bezirksbürgermeister des Berliner Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf
Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend, Vizepräsidentin der Technischen Universität Berlin
Impulsvortrag

„Was sagt die Theorie: Wie werden wir künftig arbeiten?
In welchen Bereichen werden sich unsere Arbeitswelten verändern?“
Prof. Dr. Annekatrin Hoppe, Institut für Psychologie, Humboldt-Universität zu Berlin

Moderation
Dr. Claudia Kästner

 
16:00–18:30 Uhr | KONFERENZ
(Beide Veranstaltungen finden zur selben Zeit statt )
ARBEIT 4.0
Workshop: Der moderne Arbeitsplatz
Workshop: Der perfekte Arbeitgeber

STANDORTE & PRODUKTE 4.0
Messe: Vielfalt an den Zukunftsorten: Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und die Zukunftsorte stellen sich vor

18:30–21:00 Uhr | ABENDPROGRAMM
Grußwort
Henner Bunde, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
Auswertung der Ergebnisse aus den Workshops

Podiumsdiskussion
„Was hat und braucht ein moderner Zukunftsort?“
Teilnehmer: Jutta Heim-Wenzler (Tempelhof Projekt GmbH), Corinna Huge (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und
Betriebe), Dr. Christina Quensel (Campus Berlin-Buch GmbH), Roland Sillmann (WISTA Management GmbH), Thomas Henn (VIRTENIO GmbH), Moderation: Ingo Hoppe

Get-together & Science-Slam

Hier finden Sie den Flyer zum Download.

Weitere Informationen

13.11.2018, 18:00 bis 13.11.2018, 21:00

Kino unterm Campushimmel: HAROLD AND MAUDE

HAROLD AND MAUDE
Drama/Kultfilm/cult movie

Harold und Maude ist eine schwarze Komödie von Hal Ashby aus dem Jahr 1971. Sie entstand nach einem Drehbuch von Colin Higgins, der die Geschichte unter demselben Titel noch im gleichen Jahr als Roman herausbrachte. Bei seiner Veröffentlichung fiel Harold und Maude bei Kritik und Publikum gleichermaßen durch. Inzwischen als Kultfilm gehandelt, wurde das Werk unter anderem auch ins National Film Registry aufgenommen.

Der Film thematisiert humorvoll zwei gesellschaftliche Tabus: den selbstbestimmten Tod sowie eine romantische Liebesbeziehung bei erheblichem Altersunterschied.

Sprache: Englisch mit deutschen oder englischen Untertiteln

Ort: Max Delbrück Communications Center (MDC.C), Axon
Campus Berlin-Buch, Robert-Rössle-Straße 10, 13125 Berlin

Campus Cinema wird ermöglicht durch den Freundeskreis, der sich immer über neue Mitglieder freut.

Website des Freundeskreis

Weitere Informationen zum Kino unterm Campushimmel

14.11.2018, 15:00 bis 14.11.2018, 17:00

Neues aus der Hirnforschung

Vorlesungsreihe: Neue Wege in der Biomedizin: Aktuelle Forschungsthemen vom Campus Berlin-Buch

Neues aus der Hirnforschung              
Dozenten: Prof. Dr. Ulrich Dirnagl, Prof. Dr. Gary Lewin

Für Lehrkäfte, Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte

Ort: Max Delbrück Communications Center (MDC.C), Campus Berlin-Buch, Robert-Rössle-Straße 10, 13125 Berlin

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: E-Mail: h.fenz@campusberlinbuch.de

Der Besuch der Vorlesung kann als Lehrerfortbildung angerechnet werden. Sie erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

Gläsernes Labor

16.11.2018, 15:00 bis 18.11.2018, 12:30

Nationales Science on Stage Festival 2018: Deutschlands größte Ideenbörse für MINT-Lehrkräfte in Berlin

Das nächste Nationale Science on Stage Festival findet vom 16.-18. November 2018 am MDC.C Max Delbrück Communications Center auf dem Campus Berlin-Buch statt. Im Mittelpunkt steht der Austausch 'von Lehrkräften für Lehrkräfte' auf dem Bildungsmarkt. Rund 100 MINT-Lehrkräfte stellten dort an Ständen ihre Unterrichtprojekte und Experimente vor. Kurzpräsentationen und praxisorientierte Workshops ergänzen das Programm.

Beim Festival in Berlin werden zudem die Lehrkräfte ausgewählt, die mit ihren Projekten Deutschland beim Europäischen Science on Stage Festival 2019 vertreten werden.

Details zur Ausschreibung finden Sie unter www.science-on-stage.de/festival2018.

Science on Stage Deutschland e.V.

17.11.2018 bis 17.11.2018

Open Day - Besuchen Sie unser Nationales Science on Stage Festival!: Tag der offenen Tür für interessierte Besucherinnen und Besucher

Sie möchten das Nationale Science on Stage Festival 2018 als Gast besuchen? Am 17. November 2018 begrüßen wir Sie auf unserer Veranstaltung am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin Berlin-Buch zu unserem Open Day: Schauen Sie vorbei, treffen Sie Lehrkräfte aus ganz Deutschland und holen Sie sich auf Deutschlands größter Ideenbörse für MINT-Lehrkräfte spannende Anregungen für Ihren naturwissenschaftlich-technischen Unterricht!

Science on Stage Deutschland e.V.

04.12.2018, 16:00 bis 04.12.2018, 18:00

Molekularbiologie Stammzellen

Vorlesungsreihe: Neue Wege in der Biomedizin: Aktuelle Forschungsthemen vom Campus Berlin-Buch

Molekularbiologie Stammzellen               
Dozent: Dr. Daniel Besser, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, MDC

Für Lehrkäfte, Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte

Ort: Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: E-Mail: info@planetarium.berlin

Der Besuch der Vorlesung kann als Lehrerfortbildung angerechnet werden. Sie erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

Gläsernes Labor

08.01.2019, 16:00 bis 08.01.2019, 18:00

Molekulare Tumorpathologie

Vorlesungsreihe: Neue Wege in der Biomedizin: Aktuelle Forschungsthemen vom Campus Berlin-Buch

Molekulare Tumorpathologie              
Dozent: Dr. rer. nat. Christian Regenbrecht, Gründer und Geschäftsführer der CPO Cellular Phenomics & Oncology Berlin-Buch GmbH

Für Lehrkäfte, Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte

Ort: Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: E-Mail: info@planetarium.berlin

Der Besuch der Vorlesung kann als Lehrerfortbildung angerechnet werden. Sie erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

Gläsernes Labor

05.03.2019, 16:00 bis 05.03.2019, 18:00

Algen - Potentiale für die Industrie der Zukunft

Vorlesungsreihe: Neue Wege in der Biomedizin: Aktuelle Forschungsthemen vom Campus Berlin-Buch

Algen - Potentiale für die Industrie der Zukunft               
Dozent: Bernd-Ulrich Wilhelm, Geschäftsführer, bbi-biotech GmbH

Für Lehrkäfte, Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte

Ort: Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: E-Mail: info@planetarium.berlin

Der Besuch der Vorlesung kann als Lehrerfortbildung angerechnet werden. Sie erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

Gläsernes Labor

15.08.2019, 09:00 bis 23.08.2019, 18:00

Good Manufacturing Practice (GMP) Basic Course Biotechnology (English)

Knowing and applying the Good Manufacturing Practice (GMP) regulations is one of the key elements in the manufacture of medicinal products for clinical trials and on industrial level. 

This Course concentrates on GMP requirements regarding biopharmaceutical and Advanced Therapy Medicinal Products (ATMP) manufacturing.

During the Course the most important elements of GMP will be explained in an easy-to-understand way with reference to the relevant GMP regulations and examples how regulatory requirements are transferred into practice.

The Course will include some workshop elements where trainees together with the trainer develop GMP compliant solutions (e.g. risk assessments, equipment qualification).

According to local law (§ 11 Berliner Bildungsurlaubsgesetzes BiUrlG) educational leave applies.  

Topics:
History and Evolution of GMP; Regulatory Authorities (EU, US, Germany), GMP Regulations/ Guidance (Global, EU, US, Germany); Quality Systems; Documentation; Personnel; Premises; Equipment; ; Production: Basics; Production-Biologics: Up-stream, Down-stream, Fill&Finish; Production-ATMPs: Up-stream, Down-stream, Fill&Finish; Process Validation; Quality Control; Validation of Analytical Procedures; Inspections and Audits; Outsourced Activities; Investigational Medicinal Products; Clinical Trials; Licence Application; Computerized Systems; Data Integrity.

Duration:
The qualification will comprise a total of 80 lessons which will be held from Thursday, 15 Aug 19 till Friday, 23 Aug 19, daily from 9:00 a.m. till 06.00 p.m., excl. Sunday, 18 Aug 19.

Size:
The course is limited to a maximum of 20 participants and will only take place with a minimum of 5 attendees. Due to organizational reasons, an early registration is recommended.

Target Audience:
The Course is directed to staff (Natural scientists, PhD students and postdocs of natural scientific and medical degree programs; Technical assistants and trained laboratory assistants with professional experience) having no or little experience with the current GMP requirements.

Learning Goals:
After course completion, attendees will have a thorough understanding of GMP basics as needed for the manufacturing of Biopharmaceuticals and ATMPs. Thus, based on their individual background, they should be able to identify potential occupational fields in the industry and authorities dealing with GMP topics. 

The successful participation will be certified by the German Pharmaceutical Industry Association (BPI) and by the Gläsernes Labor Akademie (GLA).

Prerequisites:
Laboratory experiences are advisable.

Course fees: 
2.374,05 € per participant incl. VAT.

Private registrees will get a fee reduction of about 10 %.

Accomodation:
Guest houses on the Campus can be found at: https://www.bbb-berlin.de/en/gaestehaeuser.html

Further information:
Dr. Uwe Lohmeier per E-Mail: u.lohmeier@campusberlinbuch.de
 

Gläsernes Labor Akademie

08.11.2019, 14:00 bis 08.12.2019, 18:00

Good Manufacturing Practice (GMP)

Basiskurs Biotechnologie
Im GMP-Basislehrgang werden die gesetzlichen Qualitätsvorgaben, die bei der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Biopharmazeutika zwingend erforderlich sind, vermittelt. Nur mit qualifiziertem Personal kann eine Herstellungserlaubnis gemäß Arzneimittelgesetz beantragt werden. Diese ist bereits zur Herstellung klinischer Prüfmuster in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. In diesem Kurs werden alle relevanten GMP-Themen aufgegriffen. Praxisorientierte Lösungen werden vom erfahrenen Referenten und den Teilnehmern gemeinsam erarbeitet. Der erfolgreiche Abschluss (Klausur im multiple choice Verfahren) wird mit einem Zertifikat des Bundesverbandes Pharmazeutischer Industrie (BPI) und des Gläsernen Labors bestätigt.

Für den Kurs kann nach § 11 des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes (BiUrlG) Bildungsurlaub geltend gemacht werden. 

Inhalte Basiskurs Biotechnologie:
Behörden- und Verbandsstrukturen, Arzneimittelrecht; Qualitätsmanagement; Räumlichkeiten; Ausrüstungen; Personal; Hygiene; Dokumentation; Herstellung - Grundlagen; Herstellung - up-stream; Herstellung - down-stream, Filling, Finishing; Validierung in der Herstellung; Qualitätskontrolle; Validierung in der Qualitätskontrolle; Inspektionen & Audits; Technologietransfer in der pharmazeutischen Industrie; Prüfarzneimittel, Klinische Prüfungen, Zulassung; Elektronische Systeme.

Dauer:
Die Qualifizierung hat einen Umfang von 80 Unterrichtsstunden und findet an 4 Wochenenden (inklusive eines Reserve-Wochenendes) statt, jeweils freitags 14-18 Uhr / samstags 9–18 Uhr und sonntags von 9-14 Uhr.

Gruppenstärke:
Maximal 20 Teilnehmer. Der Kurs wird erst ab Erreichen der Mindestteilnehmerzahl durchgeführt.

Zielgruppe:
Hochschulabsolventen/innen, Doktoranden/innen und Post-Docs naturwissenschaftlicher und medizinischer Studiengänge; Technische Assistenten/innen und Laboranten/innen mit abgeschlossener Berufsausbildung und Berufserfahrung; Mitarbeiter/innen mit biologisch/biotechnologischer Laborerfahrung.

Voraussetzungen:
Laborerfahrungen wünschenswert.

Kursgebühr:
2.558,50 € je Teilnehmer/in inkl. MwSt.

Weitere Informationen:
Dr. Uwe Lohmeier per E-Mail: u.lohmeier@campusberlinbuch.de

Gläsernes Labor Akademie

MDC
FMP
Charite
Campus Berlin-Buch
Berlin Buch